Making War, Mapping Europe: militarized cultural encounters, 1792-1920 (MWME)

Krieg und Militär zählen zu den wichtigsten Katalysatoren für die massenhafte Begegnung von unterschiedlichen Kulturen. Das internationale HERA-Verbundforschungsprojekt “Making War, Mapping Europe” nimmt sich dieses - in der Forschung vielfach noch vernachlässigten - Phänomens an und untersucht die kulturellen Begegnungen europäischer Soldaten mit der Peripherie Europas und dem Vorderen Orient vom späten 18. Jahrhundert bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. In fünf Einzelstudien werden dabei Erfahrungen deutscher, britischer und französischer Soldaten in Russland, Italien und auf dem Balkan wie auch im Osmanischen Reich und in Ägypten untersucht.

Das Verbundforschungsprojekt verfolgt einen komparativen Ansatz, der zum Ziel hat, die Voraussetzungen, Formen und Folgen des interkulturellen Kontakts auf mehreren Ebenen zu vergleichen: synchron durch den Vergleich verschiedener Armeen und Nationalitäten in einer bestimmten Zeit; räumlich durch den Vergleich unterschiedlicher Kulturräume und Kontaktzonen; und schließlich diachron durch den Vergleich unterschiedlicher Perioden innerhalb des ‚langen 19. Jahrhunderts‘. Die zentrale Fragestellung dabei lautet, in welchem Maße ein militärisch intendierter Kulturkontakt dazu beitrug, die kollektive Wahrnehmung ‚des Eigenen‘ und ‚des Anderen‘, von Europa und seinen Grenzen in der Zeit zwischen 1792 und 1920 zu formen.

Das unter der Leitung von Prof. Dr. Oliver Janz stehende Verbundforschungsprojekt vereinigt Forscher aus Deutschland (Freie Universität Berlin), Irland (Trinity College Dublin) und Großbritannien (University of York, University of Swansea). Es wird im Rahmen des vom BMBF mitgetragenen europäischen Förderernetzwerks HERA finanziert und hat eine Laufzeit von drei Jahren (30.09.2013-29.09.2016). Die Ergebnisse des Vorhabens werden nach dessen Beendigung in fünf Monographien sowie einem Sammelband vorgestellt werden. Für das Jahr 2016 ist in Dublin eine internationale Tagung geplant. Darüber hinaus wird in Zusammenarbeit mit namhaften Museen und Archiven eine virtuelle Ausstellung zum Thema aufgebaut, die ab 2015 auf der projekteigenen Webseite zu sehen ist.

Verbundpartner

Prof. Dr Oliver Janz
Freie Universität Berlin
Neuere Geschichte
Koserstr. 20
14195 Berlin, Germany
E-Mail Website

Prof. Dr John Horne
Trinity College Dublin
Department of History
Ireland
Tel: +353 1 896 1011
E-Mail Website

Dr Catriona Kennedy
University of York
Department of History
Heslington
York, YO10 5DD
UK
E-Mail Website

Dr Leighton James
University of Swansea
History And Classics
Singleton Park
Swansea, SA2 8PP
Wales
UK
E-Mail Website

Weitere Informationen

Laufzeit: 30.09.2013 - 29.09.2016

Webseite: MWME